Servicenavigation


Sie sind hier:

Director

Walter Krämer 

+49 231 755 - 3125

walterk@statistik.tu-dortmund.de

 

Executive office, management

Thorsten Ziebach

+49 231 755 - 3122

thorsten.ziebach@udo.edu

 

Vorträge

  • 26.01.2019: aha - Ein Festival für Wissen, Luzern, "Wovor sollten wir wirklich Angst haben?"
  • 20.01.2019: CDU Bergkamen, "Über Risiken und Nebenwirkungen von Statistik - warum dick nicht doof macht und man von NO2 nicht sofort tot umfällt"
  • 14.12.2018: Festvortrag Weihnachtsfeier Indimed Kassel, „Die moderne Medizin als Opfer ihres eigenen Erfolges“
  • 11.12.2018: SEE Ruhruniversität Bochum: „So lügt man mit Statistik“
  • 22.11.2018: Wissenschaftliches Kolloqium, Statistisches Bundesamt Wiesbaden: „Laudatio auf die Gerhard-Fürst-Preisträger 2018“
  • 13.11.2018: Braunschweiger Seminar Ökonomie, Politik & Praxis, „Lüge-Notlüge-Statistik: Was ist dran an diesem Vorurteil?“
  • 07.11.2018: Westfälische Kaufmannsgilde Dortmund, „Hysterie als Standortnachteil – Deutschland, eine Republik der Panikmacher?“
  • 06.11.2018: Essener Klimagespräche, Wetteramt Essen, „Fehler und Fallen bei Sozial- und Umweltdaten“
  • 30.10.2018: Festvortrag 10Jahre fu:Stat, Berlin, „Aufgepasst“ Populäre Fehler und Fallen beim Umgang mit Statistik“
  • 29.09.2018: ANKK Jahrestagung, Dortmund, „Statistik vs. Unstatistik in der Medizin“
  • 28.09.2018: WissensNachtRuhr, Essen, „Warum dick nicht doof macht und Gen-Mais nicht tötet. Panikmache oder echte Information? Wie man Statistiken richtig interpretiert“
  • 29.08.2018: Bundesverband der Deutschen Industrie e. V., Groß Ziethen, „Wertung von Chancen und Risiken an einem modernen Industriestandort“
  • 28.08.2018: Roundtable Conference "Civic Statistics and Citizen Engagement: A Call for Action", Berlin, „Social Statistics and the Media: Challenges and Obstacles”
  • 16.08.2018: Inlandsakademie der Friedrich Naumann Stiftung, Hamburg, „So lügt man mit Statistik“
  • 05.07.2018: Kongress DATA SCIENCE RUHRGEBIET, Bochum, “Vorsicht Falle! Die häufigsten Desaster beim Umgang mit Zahlen und Statistik“
  • 16.06.2018: VDS Chiemsee: „Die deutsche Sprache und das Geld“
  • 14.06.2018: Internationale Getreidewirtschaftstagung im Casino Velden, Wien, „Keine Macht den Panikmachern – warum wir uns vor den falschen Dingen fürchten?“
  • 07 06.2018: Kulturverein Arnsberg: „Warum ist die deutsche Sprache wichtig?“
  • 06.06.2018: VDS Ulm: „Die deutsche Sprache und das Geld“
  • 05.06.2018: Buchhandlung Pustet, Landshut: „Sternstunden deutscher Sprache“
  • 30.05.2018: VDS Bautzen: „Verlierer sprechen Denglisch“
  • 29.05.2018: VDS Dresden: „Verlierer sprechen Denglisch“.
  • 09.05.2018: Hochschule für Angewandte Wissenschaften, Hamburg, „Fehler und Fallen beim Umgang mit Medizin-, Sozial- und Wirtschaftsdaten“
  • 03.05.2018: Syburgia Dortmund, „Verlierer sprechen Denglisch“
  • 02.05.2018: Planetarium Recklinghausen, „So lügt man mit Statistik“
  • 19.04.2018: Themenforum, Sparkasse Rheine, „Lüge-Notlüge-Statistik: Was ist dran an diesem Vorurteil?“
  • 25.03.2018. VDS Eifel, Ormont: „Neuere Entwicklungen im Verein Deutsche Sprache“
  • 22.03.2018: VDS Dortmund: „Die deutsche Sprache und das Geld“
  • 21.03.2018: Junge Union Dortmund, „Lüge-Notlüge-Statistik: Was ist dran an diesem Vorurteil?“
  • 06.03.2018: Hückeswager Unternehmensforum, „So lügt man mit Statistik“
  • 08.02.2018: BASF Handelstagung, Neuss, „Deutschland, eine Republik der Panikmacher?“
  • 25.01.2018: Schwenk Betonseminar Schweinfurth, „Deutschland, eine Republik der Panikmacher?“
  • 18.01.2018: CDU-Mittelstandsvereinigung Recklinghausen, „Die moderne Medizin als Opfer ihres eigenen Erfolges“