Servicenavigation


Sie sind hier:

Schwerpunkt Biometrie

Im Masterstudiengang Statistik kann Biometrie als einer von vier Schwerpunkten gewählt werden.

Die Biometrie beschäftigt sich mit statistischer Theorie und Methoden zur Beschreibung, Analyse und Interpretation biologischer Daten mit Anwendungen in allen Lebenswissenschaften, insbesondere auch in der Medizin und in der Bioinformatik. Als wichtige Gebiete sind die Klinische Statistik, Epidemiologie, Toxikologie und Bioinformatik zu nennen.

Folgende Anforderungen müssen für den Schwerpunkt Biometrie erfüllt werden:

  • Es muss ein biowissenschaftliches Nebenfach gewählt werden. Dazu zählen die Fächer Theoretische Medizin und Psychologie. (Ob noch andere Nebenfächer anerkannt werden können, erfahren Sie beim Püfungsamt.)
  • Alternativ zum biowissenschaftlichen Nebenfach kann eine angewandte Masterarbeit aus dem Bereich der Biometrie geschrieben werden. In diesem Fall müssen jedoch Grundkenntnisse in Biowissenschaften durch die Teilnahme an Vorlesungen im Umfang von mindestens 6 Leistungspunkten nachgewiesen werden.
  • Es müssen mindestens 12 Leistungspunkte aus dem Bereich Biometrie durch Teilleistungen oder Modulprüfungen nachgewiesen werden. Eine dieser Veranstaltungen muss eine Vorlesung zum Thema "Epidemiologie","Statistische Methoden in der Genetik" oder "Klinische Studien" (je 9 Leistungspunkte) sein.