Servicenavigation


Sie sind hier:

Director

Walter Krämer 

+49 231 755 - 3125

walterk@statistik.tu-dortmund.de

 

Executive office, management

Thorsten Ziebach

+49 231 755 - 3122

thorsten.ziebach@udo.edu

 

Drittmittelprojekte von Walter Krämer

  • Modelldiagnostik (DFG), Juli 1986 bis Juni 1990, DM 390.000,-
  • Lineare Modelle (DFG), mit G. Trenkler, Juli 1989 bis Juni 1993, DM 410.000,-
  • Optionspreistheorie (DFG), mit P. Pflaumer, September 1989 bis August 1993, DM 240.000,-
  • Empirische Überprüfung der Effizienz des deutschen Aktienmarktes (Mini WiFo, NRW), Oktober 1992 bis März 1994, DM 74.000,-
  • Graduiertenkolleg "Angewandte Statistik", April 1993 bis März 2003, DM 60.000,-
  • Effiziente Test- und Schätzverfahren im linearen Regressionsmodell (VW Stiftung), September 1993 bis März 1994, DM 20.800,-
  • Kapitalmarkteffizienz (DFG), mit P. Pflaumer, Januar 1994 bis Dezember 1994, DM 94.000,-
  • Informationseffizienz (DFG), Januar 1995 bis Dezember 1998, DM 380.000,-
  • Gambrinus-Fellowship, September 1995 bis Oktober 1995, DM 13.000,-
  • Statistische Problematik der Armutsmessung (Bundesministerium für Gesundheit), November 1996 bis März 1998, DM 100.000,-
  • Fraktionale Kointegration (VW Stiftung), März 1997 bis Oktober 1997, DM 20.000,-
  • Erklärung und Modellierung von Finanzmarktvolatilitäten (DFG), Januar 1999 bis Januar 2001, DM 200.000,-
  • Armut und Statistik (Ministerium für Schule, Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung des Landes NRW), April 1998 bis März 1999, DM 14.000,-
  • Kapitalmarktpreise als Frühindikatoren ökonomischer Strukturbrüche und Trends (Teilprojekt B1 im SFB 475 "Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen"), Juli 1997 bis Juni 2009, Euro 1.500.000,-
  • Modellierung extremer Scheitel und Füllen von Abflüssen am Ober- und Mittelrhein (Bundesanstalt für Gewässerkunde), Mai 2002 bis April 2005, Euro 100.500,-
  • Ruhr Graduate School in Economics, ab 2003 (bisher 5 Stipendien für zusammen Euro 200.000,-)
  • Graduiertenkolleg "Statistische Modellbildung", Juli 2004 bis Juni 2013, 6 Stipendien für zusammen Euro 120.000,-
  • zusätzliches Forschungssemester, WS 2005 / 06, Euro 56.000,-
  • Internationale Risikoallokation (Teilprojekt B6 im SFB 475 "Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen"), mit M. Hoffmann, Juli 2003 bis Juni 2009, Euro 570.000,-
  • Konjunkturabhängige Erwerbszustandsdynamik in heterogenen Arbeitsmärkten (Teilprojekt B8 im SFB 475 "Komplexitätsreduktion in multivariaten Datenstrukturen"), mit C. Schmidt und J. Kluve, Juli 2003 bis Juni 2009, Euro 400.000,-
  • Zeitvariable Abhängigkeitsstrukturen in den Renditen risikobehafteter Kapitalanlagen (Teilprojekt A1 im SFB 823 "Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse", mit V. Golosnoy und H. Dette, Juli 2009 bis Juni 2021, Euro 785.000,-
  • Faktorlokation und Preisbildung bei aggregierten Risiken auf Finanzmärkten (Teilprojekt A4 im SFB 823 "Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse", mit T. Schabert und T. Linnemann, Juli 2009 bis Juni 2013, Euro 352.800,-
  • Zentrale Aufgaben (Zentralbereich im SFB 823 "Statistik nichtlinearer dynamischer Prozesse", Juli 2009 bis Juni 2021, Euro 3.523.000,-