Servicenavigation


Sie sind hier:

Junior research forum

 

Welcome to the SFB academy!

The SFB academy is a casual platform for exchange of thoughts and ideas between the members of the SFB research staff; professors and project coordinators will not join in here.
Mathematician, statistician, engineer, social scientist, physicist, economist, electrical engineer and information scientist – we all will meet once a month in (at least) one of our four theme groups for having discussions and developing ideas about structural breaks, inverse problems, test planning and financials.
Once in a while, the SFB academy will also offer need-oriented multidisciplinary advanced training, for instance in rhetoric techniques and presentation skills.
If you want to participate in one of the theme groups please register at Simon Neumärker.

WORKSHOPS

Konfliktmanagement in der Wissenschaft: Vom Kleinkrieg zur Konfliktkultur
Mittwoch, 26. September 2018 (9:00-17:00)

Konflikte sind im Arbeitsalltag unvermeidbar, in der Wissenschaft ebenso wie außerhalb. Ob es um fachliche Differenzen, Konkurrenz unter den Kollegen oder Auseinandersetzungen mit dem Chef geht - Zündstoff gibt es zuhauf. Doch es muss nicht zur Explosion kommen, welche die Atmosphäre nachhaltig schädigt!

 

Hochschuldidaktik: Wider die gähnende Lehre
Dienstag, 25. September 2018 (9:00-17:00)

Auf der Basis einer effektiven Planung gelingt es, auch mit begrenztem Zeitaufwand gute Lehre zu machen, wovon sowohl die Lernenden als auch die Lehrenden profitieren.

 

Stimme & Sprache: Wie das Reden leichter und wirkungsvoller gelingt
Montag, 24. September 2018 (9:00-17:00)

Inhalt des Workshops ist der effektive Einsatz von Stimme und einer klaren, überzeugenden Sprache. Diese Fähigkeit ist sowohl bei Vorträgen als auch in alltäglichen Gesprächen wichtig und beeinflusst, wie wir auf unsere Mitmenschen wirken.

 

Wissenschaftliches Schreiben
Mittwoch, 6. Dezember 2017 (9:00-17:00)

Schlüssig aufgebaut und überzeugend formuliert, können auch wissenschaftliche Texte eine spannende Lektüre sein!

 

Bewerbung in & außerhalb der Wissenschaft
Donnerstag, 28. September 2017 (9:00-16:00)

Im Workshop werden die aktuellen Bewerbungsstandards vermittelt und individuelle Bewerbungsstrategien erarbeitet.

 

Promotionsbegleitende Karrierestrategien
Mittwoch, 27. September 2017 (9:00-17:00)

Nach der Promotion steht eine Vielzahl von Berufswegen und Karrierepfaden offen. Daher ist eine strategische Karriereplanung schon während der Promotion sinnvoll.

 

Team- und Führungskompetenz in der Wissenschaft und außerhalb
Dienstag, 6. September 2016 (9:00-17:00) und
Mittwoch, 7. Sepember 2016 (9:00-16:00)

Dieser zweitägige Workshop beschäftigt sich mit der erfolgreichen Übernahme von Führungsverantwortung während und vor allem nach der Promotion. Im Workshop lernen die Teilnehmer die wichtigsten Führungsstile und -instrumente kennen und erwerben das grundlegende Wissen über die methodischen Herangehensweisen an Führungsaufgaben.

 

Gesprächsführung und Beratungskompetenz
Montag, 5. September 2016 (9:00-17:00)

Erfolg beruht zu großen Anteilen auf gelungener Kommunikation. Ob Absprachen mit den Mitarbeitern, Fachgespräche mit den Kollegen oder Beratung der Studierenden - eine sowohl ziel- als auch adressatenorientierte Kommunikation ist in nahezu jedem beruflichen Kontext nötig.

 

Networking für Wissenschaftler
Mittwoch, 23. September 2015 (9:00-16:00)

Sowohl im akademischen Bereich als auch für den Berufsweg nach der Promotion, ist die schnelle und zielgerichtete Kontaktaufnahme mit Kollegen und Geschäftspartnern wichtig.

 

Zeitmanagement in der Promotion
Dienstag, 22. September 2015 (9:00-17:00)

Der Workshop richtet sich an Promovenden, die den Umgang mit ihrem persönlichen Zeitbudget verbessern möchten.

 

Stimme und Sprache
Montag, 21. September 2015 (9:00-17:00)

Inhalt des Workshops ist der effektive Einsatz von Stimme und einer klaren, überzeugenden Sprache. Diese Fähigkeit ist sowohl bei Vorträgen als auch in alltäglichen Gesprächen wichtig und beeinflusst, wie wir auf unsere Mitmenschen wirken.

 

Kommunikation & Präsentation im wissenschaftlichen Kontext
Mittwoch, 17. September 2014 (9:00-17:00)

Donnerstag, 18. September 2014 (9:00-16:00)

Im Workshop „Kommunikation & Präsentation“ geht es unter anderem um zielgerichtete Kommunikationsstrategien in verschiedenen Situationen und die Verbesserung des Vortragsstils durch die Vermittlung von kontextgerechten Präsentationstechniken.


Konfliktmanagement
Freitag, 19. September 2014 (9:00-16:00)

Der Workshop „Konfliktmanagement“ beschäftigt sich mit der frühzeitigen Erkennung und dem korrekten Umgang mit beruflichen Konflikten.

Anmeldung bei Sebastian Voß

 

Berufs- und Karriereplanung für Promovenden

Montag, 07. Oktober 2013 (9:00-17:00)

Dienstag, 08. Oktober 2013 (9:00-16:00)

Der Workshop richtet sich sowohl an Promovenden, die eine wissenschaftliche Karriere anstreben als auch an Promovenden, die es in die freie Wirtschaft zieht. Neben der Karriereplanung geht es insbesondere um die Vermittlung aktueller Bewerbungsstandards und die Entwicklung von Bewerbungsstrategien.

Anmeldung bei Sebastian Voß

 

Speed-Reading

Donnerstag, 27. September 2012 (9:00-18:00)

Freitag, 28. September 2012 (9:00-13:00)

Ziel dieses Workshops ist es, der Informationsflut, der man sowohl im Rahmen einer Promotion, als auch im späteren Job ausgesetzt ist, schneller Herr zu werden. Trainer Reinhold Seppeur lehrt anerkannte Techniken zur Steigerung der Lesegeschwindigkeit und -effektivität. Der Fokus liegt dabei auf wissenschaftlicher Literatur, die erlernten Methoden lassen sich jedoch auf Texte jeglicher Art übertragen.

Anmeldung bei Sebastian Voß

 

Team work & leadership competencies in academia and beyond:
Youngster – team player – key player
Wednesday, August 3, 2011 (16.00-19.00)
When PhDs make the transition into the labour market they are often expected to take on leadership responsibilities. Not only careers outside the higher education sector but also such in academia involve leadership roles – e.g. in the supervision of students or junior colleagues or the ‘lateral guidance’ of colleagues. A better understanding of leadership mechanisms is also useful in situations where one is being led, for example as a PhD candidate by a supervisor. In this workshop participants will be introduced to the most important leadership styles and techniques and will acquire knowledge of the methodical approach to leadership tasks.

- Basics of team work & leadership: An overview of leadership tasks and styles
- My leadership profile: Stocktaking of my key skills
- Ambiguous hierarchies: What does leadership mean in academia?
- Role change: Staff member – colleague – boss
- Keeping the peace: Conflict management and strategies for negotiation in the work place
- Being new in a position: My first 100 days as boss
- Team work & leadership competencies: My next steps

Small talk as icebreaker:
Getting into conversation confidently

Tuesday, August 2, 2011 (9.00-17.00)
The possibilities to make quick and target focused contact with experts, colleagues, potential employers and staff members, funders and business partners have increased in number and significance. In the light of growing complexity in the knowledge society and better electronic contact possibilities, the ‘know-who’ is gaining in importance next to the ‘know-how’.
In the academic sector, as elsewhere, personal contacts enhance the chances of finding supporters and funders for one’s own project, of receiving conference invitations, of being involved in publications, and of being told about interesting positions.
Small talk requires initiative investment. It is helpful, in this context, to be able to rely on proven strategies to make the contacts, to communicate in a target focused way and to find the balance between giving and taking. The workshop transmits these proven small talk techniques. The following points are dealt with:

-  Basics of networking: Objectives – right from the start!
-  Small talk: The dos and don’ts

Scientific Presentation
Montag, 29. November 2010
Das Seminar behandelt die Vorbereitung und Präsentation eines eigenen wissenschaftlichen Vortrags auf englischer Sprache, in professionellem und angemessenem Ausdruck. Der Trainer ist Dr. John Kluempers von textATRIUM (Promotion in Linguistik an der University of California in Los Angeles (UCLA), Radiojournalist für die Deutsche Welle, langjährige Lehrerfahrung in englischer und deutscher Sprache). Die inhaltlichen Schwerpunkte, um die es im Seminar im Detail geht, können die Teilnehmer im Vorfeld selbst bestimmen.

Stimm- und Sprechtraining
Donnerstag, 19. August 2010
Wegen der großen Nachfrage wiederholen wir das Stimm- und Sprechtraining mit Reinhatd Pede (siehe unten). Zu schnell, zu leise, zu undeutlich, Frosch im Hals, Mund trocken – Reinhard Pede ist Berufssprecher und Lehrbeauftragter an der Deutschen Sporthochschule in Köln und übt mit uns Tricks, wie wir besser sprechen und angenehmer vortragen können.

Zwischen Chaos und Perfektion - Dissertation als Projekt managen
Montag, 18. Januar 2010 und Freitag, 12. Februar 2010
Eine Dissertation ist eine große fachliche und persönliche Herausforderung. Auch wenn ihre Inhalte spannend sind, übersteigt ihre Komplexität und vor allem ihr zeitliches Volumen meist alle Projekte, die man bislang zu bewältigen hatte. Deshalb ist eine gelungene Selbstorganisation und ein gutes Zeitmanagement von besonderer Relevanz. In diesem Workshop geht es darum, hilfreiche Techniken aus dem Projekt- und Zeitmanagement kennen zu lernen und sie gezielt auf die eigene Situation des Promovierens anzuwenden. Die Trainerin ist Ulya Waldraff von der prometha Organisationsberatung.

Stimm- und Sprechtraining
Donnerstag, 10. Dezember 2009
Im Stimm- und Sprechtraining bekommen wir Tipps und Tricks, wie man verständlich spricht und wie man angenehm für sich und die Zuhörer vorträgt. Trainer Reinhard Pede hat Wirtschaftswissenschaften, Sprecherziehung und Sprechwissenschaften studiert, seit über 20 Jahren arbeitet er bei der Deutschen Welle und dem Deutschlandfunk und gibt Sprechtrainings für Politiker, Manager, Journalisten, Theologen und Pressesprecher. Als Dokumentations- und Werbesprecher arbeitet er für RTL, ARTE und das ZDF; er ist Sprechtrainer der WDR-Moderatoren.

Organisation: Ronja Walter