Servicenavigation


Sie sind hier:

Erfahrungsbericht

Der folgende Erfahrungsbericht unseres Kommilitonen Yousef soll Ihnen zum Einstieg einen ersten Eindruck aus dem Dortmunder Studentenleben vermitteln, wie er sich einem Zugereisten darbietet. Aber lesen Sie selbst:

Ich kam im März 1999 aus dem Jemen nach Deutschland. Im August 2000 bestand ich meine Sprachprüfung. Dann im April 2001 begann ich mein Studium der Statistik in Dortmund. Ich bezog ein Zimmer in einem Studentenwohnheim in Stadtnähe. Das Wohnheim wurde schnell mein neues zu Hause, dadurch dass meine Mitbewohner und ich innerhalb einer kurzen Zeit zu einer großen Familie geworden waren (gemeinsames Kochen, Parties, Diskussionen usw.).

Die Sprachkurse hatte ich in verschiedenen Städten besucht.

Warum habe ich mich für ein Studium in Dortmund entschieden?

Dortmund ist eine von zwei Städten, in denen Statistik als Hauptfach studiert werden kann. Dortmund ist eine sehr lebendige Stadt, die viele Aktivitäten ermöglicht. Die Einwohner habe ich als sehr aufgeschlossen und hilfsbereit erlebt. Mit dem Studentenausweis kann man kostenlos die zahlreichen Verkehrsmittel benutzen (U-Bahn, Straßenbahn, Bus, S- Bahn, Zug).
Die Atmosphäre und Betreuung an der Universität ist sehr gut. Die meisten Professoren bemühen sich sehr um die ausländischen Studenten, besonders wenn Probleme auftreten. Die Studenten sind ebenfalls sehr zuvorkommend und bieten ihre Hilfe an. Dadurch wird ein zügiges Studium unterstützt. Das Akademische Auslandsamt bietet Führungen an, in denen wissenswerte Dinge wie z.B. Bücherausleihe, Internetbenutzung, Mensa, etc. erklärt und gezeigt werden.

Ich kann ein Studium in Dortmund weiterempfehlen, besonders ausländischen Studierenden.